Der Pollenflug hält an. Und nach und nach werden – wie es nunmal leider so ist – immer weitere Heuschnupfen-Verursacher freigesetzt. Auch die Birke ist schon unterwegs!

Mit der Birke hätte ich persönlich noch gar nicht gerechnet!

Doch von vorne angefangen: Der Pollenflug hat vor ein paar Wochen begonnen. Zunächst mussten einige von uns Pollenallergikern mit der Allergieträchtigkeit des Blütenstaubs der Hasel und der Erle zurecht kommen. Aber das war erst der Anfang. Denn andere Pollen, wie etwa die von Pappel und Erle haben sich bereits zu dem Niesattacken verursachenden Flug dazu gesellt oder werden in Kürze hinzustoßen.

Pollenflug: Es fliegt schon so manches durch die Luft

Da ich gegen die vorgenannten Pollen aber eigentlich nicht sonderlich stark allergisch bin, habe ich aufgrund von neuen anhaltenden Niesattacken und Dauertriefnase den Pollenflugkalender 2011 mal etwas genauer konsultiert – und bekam auch prompt einen Schreck! Denn auch die (von vielen Pollenallergikern gefürchteten) Pollen der Birke könnten theoretisch schon unterwegs sein.

Birke schon unterwegs!

Um mir ein genaues Bild vom hiesigen Pollenflug zu machen, habe ich dann hier überprüft, ob die Pollen der Birke in meiner Region tatsächlich bereits im Umlauf sind. Und in der Tat findet in meinem Umkreis schon ein schwacher Birken-Pollenflug statt. – Der scheint letzten Endes aber immerhin doch schon so stark zu sein, dass er die Schutzkraft meines präventiv eingenommenen Antihistaminikums aushebelt und meiner Nase kaum eine ruhige Minute lässt.

Aber eigentlich ist die Reaktion meiner Nase wenig verwunderlich. Denn immerhin gelten die Pollen der Birke, auf die besonders viele Heuschnupfenkranke reagieren, als hochallergen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.