Parasiten können gegen Allergien helfen – soviel war mir bekannt. Dass man Wurmlarven mittlerweile aber auch bestellen und sich damit selbst infizieren kann, ist mir neu.

Keine Sorge, das Tier oben auf dem Bild ist keiner jener Würmer, die als Parasiten gegen Allergien in den menschlichen Körper eingesetzt werden. Stattdessen handelt es sich bei dem abgebildeten Geschöpf, soweit ich weiß, um einen – ebenfalls sehr nützlichen – Kompostwurm.

Die im Menschenkörper angewendeten Tierchen sind hingegen mikroskopisch kleine Parasiten. Wie etwa hier nachgelesen werden kann, baut man derzeit wohl auf den Peitschen- und den Hakenwurm, um eine Linderung von bestehenden Allergien wie zum Beispiel Heuschnupfen oder Asthma und Krankheiten wie Psoriasis, Morbus Crohn oder Multipler Sklerose herbeizuführen.

Tatsächlich gibt es positive Einschätzungen zu den Parasiten. Der heutige Wurm-Exporteur Jasper Lawrence, der in der Vergangenheit selbst an starkem Heuschnupfen und Asthma gelitten hatte, machte sogar den Selbstversuch und unternahm eine Reise nach Kamerun, wo er Hakenwürmer verinnerlichte, indem er barfuß über die Erde lief.

Wie es scheint ist Lawrence heutzutage dank der Tierchen von seinem Asthma geheilt. Und auch verschiedene Studien deuten darauf hin, dass Darmparasiten tatsächlich derart stark auf das menschliche Immunsystem einwirken, dass sie allergische Krankheiten gezielt in Schach halten können.

Wenn ich es richtig verstanden habe, züchtet Wurm-Exporteur Jasper Lawrence die Tiere in seinem eigenen Darm und vertreibt sie für knapp 3000 Dollar über das Internet. Der Käufer erhält dann beispielsweise aufklebbare Larven, die sich durch die Haut bohren und später – über Umwege durch die Lunge – im Darm landen.
Es entzieht sich meiner Kenntnis, ob die Würmer auch hierzulande bestellbar sind. Ich selbst würde – aufgrund der möglichen Nebenwirkungen (wie Durchfall, etc.) und der fehlenden medizinischen Aufsicht bzw. alleine wegen der bloßen Vorstellung, lebende Würmer zu ‚beherbergen‘ – höchstwahrscheinlich von solch einem Selbstversuch absehen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.