Trotz Kuhmilchallergie muss der Schokogenuss zum Osterfest nicht auf der Strecke bleiben. Denn schließlich werden mittlerweile interessante Allergiker-Produkte wie Osterhasen aus Schafsmilch angeboten.

Ostern steht vor der Tür! Zwar nicht unmittelbar, aber immerhin.

Auch in den Einkaufsläden lässt sich bereits seit längerem erahnen, dass in absehbarer Zeit jenes Fest ansteht, zu welchem bunte Eier an den unmöglichsten Orten versteckt und allerlei putzige Hasen mit langen Löffeln die eigenen vier Wände verzieren.

Apropos Hasen: Natürlich möchte man zum Osterfest auch in den einen oder anderen Schokoladenhasen beißen. Mhmm, erst knabbert man langsam und genüsslich an den leckeren Ohren herum, um dann ganz schnell den vollmundig schmeckenden Rest zu verschlingen . . .

Kuhmilchallergie – Ostern ohne Schokohasen?

Leider ist der Genuss der ‚gewöhnlichen‘ Schokohasen aber tabu für Menschen, die an einer Lebensmittelallergie oder -unverträglichkeit leiden, wie z.B. der Kuhmilchallergie oder der Laktoseintoleranz. Für die Betroffenen könnten jene Schokohasen, die aus spezieller Schokolade für Allergiker hergestellt wurden, eine Möglichkeit sein, doch in den traditionellen Schokogenuss zu kommen.

Schokohasen aus Schafsmilch – eine Alternative

Dabei kann es sich zum Beispiel um Schokoladenhasen aus laktosefreier Schafsmilch handeln. Die Schafsmilch-Schokohasen sind auf die Bedürfnisse von Patienten mit Kuhmilchallergie und / oder Laktoseintoleranz abgestimmt und dürfen deshalb auch in ihren Osterkörbchen bzw. Mündern landen.

Weitere Informationen zu den Schokohasen aus Schafsmilch sind zum Beispiel hier zu finden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.