Sie sehen schick aus und gehören für viele Frauen zur täglichen Garderobe fest dazu: Nylonstrümpfe. Doch was hat es damit auf sich, dass sie bei manchen Anwenderinnen Juckreiz und Quaddeln auslösen?

Elegante Nylonstrümpfe, verführerische Feinstrumpfhosen und sexy Overknees zählen zur festen (Ausgeh-)Garderobe von vielen modebewussten Frauen. Doch nicht jedes Geschöpf kann sich diese Zierde leisten, denn:
Bei manchen Anwenderinnen führen die schicken Nylons nach einiger Zeit zu quälendem Juckreiz und pusteligen Ekzemen.

Allerdings werden diese Symptome, die in dem Fall auf eine Kontaktallergie zurückzuführen sind, nicht etwa durch das synthetische Material selbst, sondern vielmehr von dem darauf angebrachten Farbstoff verursacht.  Aus diesem Grund wird das Problem auch als Strumpffarbenallergie bezeichnet.

Zur farblichen Gestaltung von Synthetikmaterialien werden oft so genannte Dispersionsfarbstoffe eingesetzt – so auch bei Nylonstrümpfen, Feinstrumpfhosen, etc. Diese Farbstoffe haften den Fasern nur oberflächlich an und lösen sich u.a. durch Reibung und Schwitzen wieder ab. Dadurch kommen sie in hohem Maße mit der Haut des Trägers in Kontakt, oxidieren dort und führen schließlich zur Allergie.
Das Risiko einer Reaktion steigt mit der farblichen Intensität der Stoffe: Je dunkler ein Nylonstrumpf also beispielsweise ist, umso höher ist die Gefahr, dass er eine Kontaktallergie auslösen kann.
Mehr Informationen zu dem komplexen Thema ‚Farbstoffe und ihr Allergiepotential’ lassen sich beispielsweise hier auf Alles-zur-Allergologie.de abrufen.

Ob eine Sensibilisierung gegen Farbstoffe vorliegt, lässt sich durch einen Allergietest (Epikutantest) bei einem Hautarzt herausfinden. Ist man tatsächlich gegen die Farbstoffe in Nylonstrümpfen allergisch, sollte man auf hautfreundlicher eingefärbte Materialien wie Baumwolle umsteigen.

Übrigens: Die Allergie auslösenden Farbstoffe können nicht nur in Nylons vorhanden sein, sondern sind manchmal auch in Blusen, Unterröcken, Badeanzügen und anderen Kleidungsstücken aus Kunstfasern zu finden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.