Die Bäume blühen und kleistern meine Atemwege mit ihrem Staub zu. In dieser von Niesattacken durchzogenen Zeit wäre es nicht das Schlechteste, wenn ich die einzelnen Baumsorten beim Namen nennen könnte.

Unter uns gesagt: Es ist wunderschön mitanzusehen, wie die Natur mehr und mehr aufblüht und wie ein Baum nach dem anderen von immer mehr grünem Astschmuck verziert wird. In den kommenden Tagen hat sich massig Sonnenschein ankündigt, so dass man die fortschreitende Blüte der Pflanzenwelt nun sogar besonders gut betrachten kann.

Doch bei aller Schönheit: Der Pollenflug nervt! Und da dieser in großen Teilen von den schönen grünen Bäumen ausgeht, bin ich derzeit etwas zwiegespalten, ob ich mich tatsächlich über die Entfaltung der Flora freuen oder mir nicht doch lieber den eisigen Winter zurückwünschen soll . . .

Allerdings macht mich derzeit nicht nur der von meinem Heuschnupfen geleitete Blick auf den Pollenflugkalender, sondern auch das Gesumme und Gebrumme der Fluginsekten nervös. Hummeln und Bienen habe ich mittlerweile schon so einige gesichtet und hielt stets ehrfürchtig Abstand. Bis die von mir gefürchteten Wespen in Scharen in Erscheinung treten werden, dürfte aber wohl noch ein Weilchen vergehen.

Bis es soweit ist, sollte ich mich vielleicht einmal etwas näher mit dem Thema Bäume auseinandersetzen und versuchen, die Namen der Baumsorten, die in meinem Umfeld ansässig sind, ausfindig zu machen – zum Beispiel mit Hilfe dieser Seite hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.