Ein Insektenstich kann für Allergiker böse Folgen haben und schlimmstenfalls in einem allergischen Schock enden. Ein Adrenalin-Autoinjektor kann helfen – sofern man ihn anzuwenden weiß.

Ich berichtete erst kürzlich über die Notfallapotheke, die unter anderem Insektengiftallergiker stets daheim bzw. bei sich haben sollten, um im Ernstfall einen anaphylaktischen Schock abwenden zu können.

Ein Bestandteil dieses Notfallsets ist Adrenalin (auch Epinephrin genannt), ein körpereigenes Hormon, welches in der Regel mit Hilfe einer Fertigspritze direkt in den Körper injiziert werden muss.

Allerdings kann die Anwendung den unerfahrenen Benutzer schnell vor Probleme stellen:

Zwar handelt es sich bei der Adrenalin-Spritze um einen so genannten Autoinjektor, welcher bei korrekter Anwendung automatisch die Nadel in den Körper sticht und sich dort vollständig entleert, doch treten nichtsdestotrotz häufig Anwendungsfehler auf.

Es gilt, das Adrenalin vollständig in die Außenseite des Oberschenkelmuskels zu injizieren. Was sich einfach anhört, ist es aber wohl nicht:
Manche Nutzer haben anscheinend Probleme mit der Anwendung, spritzen das Adrenalin zum Beispiel ungewollt in den Finger anstatt in den Oberschenkel.

Zur Verdeutlichung der korrekten Handhabung hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hier eine genaue Anleitung ins Netz gestellt. Diese beschreibt im Punkt „Anwendung“ Schritt für Schritt, wie der jeweilige Autoinjektor (es gibt verschiedene Modelle) angewendet wird.

Darüber hinaus rät das Ministerium dringlich dazu, sich die korrekte Anwendung anzutrainieren und schildert auf der o.a. Website unter dem Punkt „Handhabung trainieren“ ausführlich, wie solch ein Training aussehen kann.

Übrigens: Adrenalin kann im Falle eines anaphylaktischen Schocks zwar lebensrettend sein, bei Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen ist es unter Umständen aufgrund möglicher Risiken aber nicht empfehlenswert.
Da es ohnehin verschreibungspflichtig ist, kann ein Arztbesuch klären, ob das Hormon für den Einzelnen geeignet ist.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.