Gerade jetzt in Zeiten der intensiven Sonneneinstrahlung ist es wichtig, mit diversen Hilfsmitteln für ein angenehmes Raumklima zu sorgen. Sonnenschutzgitter können helfen und schützen zudem vor Insekten.

Ich hatte mich bereits vor einiger Zeit mit dem Thema Fenstergitter auseinandergesetzt, und zwar einerseits mit den Vorzügen des Fliegengitters an sich, sowie andererseits mit den Features eines speziellen Pollenschutzgitters, das neben der Aussperrung von Insekten auch die Blockade von Blütenstaub bewirkt.
Darüber hinaus gibt es eine weitere Variante von Fenstergittern, die vor allem jetzt – da die Sonne kräftig vom Himmel herab scheint – von Wichtigkeit ist: Sonnenschutzgitter.

Wie ein gewöhnliches Fenstergitter hält auch das Sonnenschutzgitter lästige Insekten von vornherein aus der Wohnung fern und schränkt damit diverse Gefahren ein – beispielsweise nimmt das Gitter Betroffenen die stete Angst vor den Auswirkungen ihrer Insektenallergie.

Darüber hinaus bietet ein Sonnenschutzgitter auch eine Art ‚Schutzwall‘ gegen blendende Strahlen. Spezielle Gitter sind von außen mit Aluminium beschichtet, was eine fühlbare Verminderung der Raumhitze bewirken kann.

Das ist aber nicht alles: Während man in einem ungünstig ausgerichteten Wohn- oder Arbeitszimmer bei direkter Sonneneinstrahlung oft einen lästigen Blendeffekt hat, kann ein Sonnenschutzgitter diesen verhindern – ein Gitter soll es also möglich machen, ungeblendet weiter zu arbeiten bzw. fernzusehen.

Und wer weiß, vielleicht kann mit solch einem Gitter auch der ein oder andere photische Niesreflex abgewendet werden… 😉

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.