Seid ihr schon gegen Grippe geimpft worden? Wie bereits in den Jahren zuvor, mache ich mir in diesen Tagen mal wieder Gedanken darüber, ob ich meinen Arzt zwecks Grippeimpfung aufsuchen werde oder ob ich es einfach bleiben lasse.

Derzeit ist es erstaunlich mild. Sogar die Abende sind von den Temperaturen her gut auszuhalten. Da dies in den vergangenen Wochen aber nicht immer so war und die kommenden Monate sicher noch genügend frostig-frisches Viren-Wetter bereithalten werden, drängt sich mir wieder einmal eine ganz bestimmte Frage auf. Die Frage lautet: Grippeimpfung – ja oder nein?

Schon gegen Grippe geimpft worden?

In den vergangenen Jahren habe ich nach einer gewissen Zeit des Abwägens von Vor- und Nachteilen letzten Endes doch immer wieder davon abgesehen, mir den Pieks gegen die gefährlichen Influenzaviren geben zu lassen. Da ich aber auch nicht jünger werde und mittlerweile eine recht kritische Altersgrenze überschritten habe, sorgt das Grübeln über die Grippeimpfung mittlerweile für die eine oder andere Sorgenfalte in meinem Gesicht.

Kontraindikation Hühnereiallergie

Ich tue mich vor allem deshalb so schwer mit meiner Entscheidung für oder gegen die Grippeimpfung, da ich seit meiner Kindheit an einer relativ großen Menge von Allergien leide, aber seit einiger Zeit nicht mehr richtig up to date bin, ob sich mittlerweile nicht auch noch eine Hühnereiallergie dazu gesellt haben könnte. Wer sich gegen Grippe impfen lassen will, sollte aber nicht unter einer Hühnereiallergie leiden.

Generell wird die Grippeimpfung wohl vor allem Risikogruppen, wie etwa Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma), angeraten. – Weitere Informationen dazu gibt es zum Beispiel hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.