Quinoa gilt als glutenfreies Getreide und ist verwandt mit Reis.

Dieses Rezept ist für 2 Personen und frei von Ei, Kuhmilch, Weizen und Hefe und damit ideal für die meisten Lebensmittel-Allergiker.

Zutaten:
75 g Kindneybohnen
75 g Kichererbsen
650 ml Gemüsebrühe
100 g Quinoa-Getreide
125 g Brechbohnen
etwas frische Petersilie
1 EL Olivenöl
1 EL Essig
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kidneybohnen und Kichererbsen je in ausreichend Wasser über Nacht einweichen.
Dann am nächsten Tag beides voneinander getrennt in je knapp 200ml Brühe garen. Die Bohnen sind nach etwa 40 Minuten, die Erbsen nach 50 Minuten fertig. Dann abgießen und abkühlen lassen. Quinoa unter heißem Wasser abspülen und dann in der verbliebenen Gemüsebrühe aufkochen. Etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen, danach gut abkühlen lassen.
Die Brechbohnen putzen, in Stücke schneiden und in Salzwasser für 10 Minuten garen.
In einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen, Quinoa mit den Bohnen und Kirchererbsen mischen.

Petersilie hacken und dann aus dem Olivenöl, dem Essig und den Gewürzen eine Marinade mischen. Die gibt man über den Salat, bestreut alles mit Petersilie und lässt es eine Weile ziehen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.