Pollenallergie hin oder her – nun gilt es, nochmal kräftig Sonne zu tanken. Denn der Herbstanfang verwöhnt uns mit reichlich Wärme und Sonnenschein.

Was für ein seltsames Wetter! Da hatte uns der Sommer doch wochenlang mit hässlicher Schwüle, bedecktem Himmel und zeitweiligen Regeneskapaden vergrämt – und nun, kaum ist es Herbst, werden wir plötzlich mit schönem Sonnenschein und angenehmer Luftfeuchtigkeit verwöhnt . . .

Für gewöhnlich bin ich zwar keine Freundin von einem allzu blau strahlenden Himmel, da ein solcher quasi automatisch die Gedanken an meinen Heuschnupfen reanimiert – doch würde selbst ich, jetzt im frühen Herbst, durchaus mal einen kleinen Spaziergang durch die späte Pracht der Natur wagen. Und ich hätte nicht einmal besondere Angst davor, gleich in einen unstillbaren Niesdrang zu verfallen.

Denn zur Zeit scheint es sich mit dem Pollenflug wohl in Grenzen zu halten. Als ich mir vorhin eine Pollenvorhersage anschaute, hatte ich gar den Eindruck, dass derzeit keine Pollen mehr fliegen. Da ich mir aber vorstellen kann, dass es vielen Pollenallergikern trotz solcher Meldungen immer noch kräftig in der Nase juckt, kann ich so etwas wohl nicht allzu genau nehmen. Die Pollenbelastung dürfte sowieso von Region zu Region verschieden sein.

Doch selbst wenn mir meine Pollenallergie noch immer ein paar Nieser hervorlocken könnte, scheint das jetzige Wetter trotzdem eine relativ angenehme Zeit für den Genuss der letzten Sonnenlächler zu sein – denn allzu schnell ist wieder das typisch kühle Herbstwetter eingezogen, das uns mit kübelweise Feuchtigkeit überzieht. Wie es aussieht, soll es im Laufe der kommenden Woche schon wieder soweit sein.