Laut Forschern gibt es immer mehr Pollen in Europa – Tendenz steigend. Vor allem die Pollenmenge in städtischen Gebieten wird laut den Wissenschaftlern von Jahr zu Jahr immer höher.

Schlechte Aussichten für unsere (sowieso schon zur Genüge von Heuschnupfen geplagten) Nasen und Augen. Wie ich vorhin auf der Suche nach Allergie-News hier entdeckt habe, gibt es europaweit immer mehr Pollen – und damit auch Allergien. Dabei stieß ich auch auf ein Detail, das ich persönlich recht interessant finde: Die Zunahme der Pollenmenge in Städten unterscheidet sich von der in ländlichen Gebieten.

Immer mehr Pollen in Europa

Doch von vorne angefangen: Mittels Pollen-Zeitreihen aus 13 Ländern fand ein internationales Forscherteam im Zuge einer Studie heraus, dass in Europa – insbesondere in Städten – immer mehr Pollen unterwegs sind. In städtischen Gebieten habe der Zuwachs der Pollenmenge bei drei Prozent pro Jahr gelegen, während in ländlichen Bereichen jährlich ein Prozent mehr Pollen auszumachen seien. Als wahrscheinlichsten Grund für das Mehr an Pollen nannten die Forscher die gestiegene CO2-Konzentration in der Luft. Faktoren wie mildere Temperaturen und neu angesiedelte Pflanzen seien indes für eine längere Pollenflugsaison verantwortlich. – Weitere Details zu der besagten Studie sind zum Beispiel unter dem oben benannten Link zu finden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.