Nanu, was ist das? Trotz des anhaltenden Regens der vergangenen Tage geht mein Heuschnupfen nicht zurück, scheint sich vielmehr zu verstärken! Leide ich nun etwa auch noch an einer Allergie gegen Schimmelsporen?

Eigentlich ist es bei Menschen mit Heuschnupfen so: Während der Pollenflugsaison trauen sie sich kaum aus dem Haus und verfluchen die aufblühende Natur als ihren ewigen Peiniger. Eigentlich sind sie im Sommer nur dann zufrieden, wenn es kraftvoll regnet…

Auch ich, die ich seit frühester Kindheit unter einer heftigen Pollenallergie leide, empfand längere Regenphasen in der Vergangenheit als große Erleichterung – eben weil sich Symptome wie Niesen und Augentränen dann zuverlässig verabschiedeten und beschwerdefreie Ruhe einkehrte.

So aber nicht während der letzten Tage!

Der Regen kam zwar – sogar recht kraftvoll und langanhaltend – mein Heuschnupfen verhielt sich aber ganz anders sonst, geradezu konträr:
Hartnäckig – und zwar nicht nur in der ersten halben Stunde nach Einsetzen des Regengusses – hielt er an mir fest und zwang mich sogar zu regelrechten Niesattacken („Hatschi-hatschi-haaatschi-usw.!“, erklang es dann, fast wie aus der Pistole geschossen).

Ich frage mich ernsthaft: Was bedeutet das nun?

Bei einer kleinen Internetrecherche stieß ich auf wenige eindeutige Antworten auf meine Frage. Es scheint, als hätten einige Menschen während der Regenzeit mit derlei Problemen zu kämpfen. Aber ob es sich dabei nun um Beschwerden handelt, für die Allergiker und Asthmatiker bei hoher Luftfeuchtigkeit wegen ihrer Vorgeschichte sowieso anfällig sind, oder ob ich mir nun auch noch eine ausgewachsene (neue?) Allergie gegen Schimmelsporen eingefangen habe – das kann ich an dieser Stelle noch nicht abschätzen.
Fakt ist jedenfalls: Da sich der Himmel während der letzten Tage sehr kraftvoll und intensiv entleert hat, fällt die Erklärung, dass leichter Nieselregen die Pollen besonders stark aufwirbeln und somit die Allergiker zusätzlich belasten kann, wohl eher flach…

Ich selbst ahne, dass es eine Schimmelpilzallergie sein könnte. Detailbeschreibungen – wie diese hier – lassen Alarmglocken in mir aufschrillen.

Es steht also wohl mal wieder ein Allergietest an!
Hoffentlich bleibt er ohne Befund…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.