… gestaltet sich für so empfindliche Früchtchen wie mich meistens recht schwierig. – Grund genug für einen Eintrag in mein Allergie-Tagebuch!

Neulich kam mir der Gedanke, dass es mal langsam an der Zeit wäre, einen frischen Artikel zum Thema Pollenflugkalender zu schreiben – und dann sah ich aus dem Fenster, entdeckte die neue Schnee- und Eiswüste und verwarf die zuvor angedachte Idee (erst einmal!) wieder.

Denn das aktuelle Wetter mit seinem Dauerfrost und Schnee ist Grund genug für mich, noch einmal einen Blick auf das Thema Hautpflege im Winter zu werfen.

Auf meine recht empfindliche, zum Ausschlag neigende Haut hatte ich bereits hingewiesen, auch neulich, als mir mein Deo mehr Leid als Freud einbrachte. Diesbezüglich will ich aber gar nicht unbedingt behaupten, dass immer eine Duftstoff-Allergie Schuld ist. Nein, meine Haut ist generell einfach ziemlich sensibel, manchmal weniger, manchmal mehr – im Moment habe ich beispielsweise (nach längerer Ruhepause) wieder Probleme mit juckenden Ausschlägen.

Es ist nicht ganz einfach, meine empfindliche Pelle mit Pflege zu verwöhnen. Zwar gibt es genügend Cremes, auf denen „hypoallergen“ draufsteht, doch wie wir festgestellt haben, garantiert das nicht, dass man sie auch vertragen kann.

Grundsätzlich verwende ich am liebsten Hautpflege-Artikel, die so gut wie ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen, wie es beispielsweise bei der „kontrollierten Naturkosmetik“ der Fall ist. Zwar mussten wir feststellen: Auch Naturkosmetik enthält Allergene. Dennoch sind Natur-Produkte in der Regel deutlich verträglicher als solche, in denen viel Chemie steckt.

Mit duftenden Ganzkörperlotionen bin ich derzeit generell vorsichtig, da ich oft empfindlich auf natürliche Duftöle reagiere. Was ich momentan sehr gut vertrage, sind Cremes, die u.a. Lanolin enthalten. Die kann ich sogar auf wunde, juckende Stellen auftragen und Linderung erzielen. Jedoch werde ich diese wegen ihrer starken Fettigkeit wohl nur zeitweilig, quasi als ‚protektive Schmiere’, nutzen und mich später, mit nachlassender Empfindlichkeit, nach einer leichteren, rückfettenden Körpercreme, möglichst ohne Farb-, Duft-, Konservierungs- und sonstige Zusatzstoffe, umsehen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.