Dieses Rezept richtet sich an alle, die Gluten nicht vertragen.

Amaranth ist mit Hirse verwandt und enthält besonders viel Eiweiß und hochwertige Fettsäuren.
Ganz nebenbei ist er auch noch sehr wohlschmeckend, weswegen ihn wohl auch die Atzteken schon zu schätzen wussten.

Für Menschen mit Glutenintoleranz ist es ein idealer Ersatz für Getreide wie Roggen oder Weizen.

Zutaten:
– 500g helles glutenfreies Mehl
– 150g gemahlenen Amaranth
– 100g Leinsamen
– 1 Würfel Hefe oder 1 1/2 Päckchen Trockenhefe
– 2 EL Sonnenblumenöl
– 1 EL Apfelessig
– 1 TL Salz
– 1 TL Zucker
– 550ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in eine Form füllen und mindestens eine halbe Stunde gehen lassen.
Bei 200 Grad im vorgeheizten backofen 50 Minuten backen, dann mit etwas Olivenöl bepinseln und weitere 10 Minuten backen.

Anstatt Amaranth kann man auch Buchweizenmehl nehmen und anstatt Wasser Buttermilch.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.