Bei einem Furunkel handelt es sich um eine tiefe Haarbalgentzündung, die je nach Lokalisation zu beträchtlichen Schmerzen führen kann und einer speziellen Behandlung bedarf.

Wenn sich auf der Haut plötzlich eine schmerzhafte rötliche Erhebung breitmacht, kann es sich dabei z.B. um eine allergische Reaktion, einen Insektenstich oder einen entzündeten Pickel handeln. Es ist aber auch möglich, dass sich ein Furunkel entwickelt hat.

Furunkel: Tiefe Haarbalgentzündung

Ein Furunkel tritt infolge einer Haarbalgentzündung auf: Aus der zunächst oberflächlichen Entzündung des Haarbalgs, die meist durch das Bakterium Staphylococcus aureus ausgelöst wird, wächst eine tiefer liegende, abgekapselte Eiteransammlung heran. Wenn das Furunkel reift, zieht dies das Absterben von Gewebe, eine so genannte Nekrose, und eine eitrige Einschmelzung nach sich. Nach dem Durchbruch des Furunkels und der Entleerung des Eiters bleibt eine Narbe zurück. Treten mehrere Furunkel auf, können diese zu einem besonders schmerzhaften und den Allgemeinzustand schwächenden Karbunkel verschmelzen.

Orte und Ursachen

Furunkel treten generell überall dort am Körper auf, wo Haare wachsen. Vorrangig sind sie am Gesäß, im Genitalbereich, am Oberschenkel, im Gesicht, im Nacken und in den Achselhöhlen zu finden.
Sie entstehen meist spontan und ohne erkennbare Ursache. Manchmal stecken aber auch ernsthafte Erkrankungen, wie eitrige Entzündungen der inneren Organe dahinter. Auslöser eines Furunkels ist meist der Erreger Staphylococcus aureus. Faktoren, welche Furunkel begünstigen können, sind zum Beispiel Diabetes mellitus, eng anliegende Kleidung und mangelnde Desinfektion der Haut nach der Rasur. Ferner wird vermutet, dass bestimmte Lebensmittel, wie beispielsweise Schweinefleisch und gehärtete Fette, an der Entstehung beteiligt sein könnten.

Therapie und Vorsorge

Keinesfalls sollte ein Furunkel mit den Fingern ausgedrückt werden. Auch von der Behandlung mit Zugsalbe ist eher abzusehen – mehr dazu z.B. hier. Stattdessen können unkomplizierte Furunkel zur Beschleunigung ihrer Reifung und Heilung mit desinfizierenden Salben und feucht-warmen Verbänden behandelt werden. Halten die Beschwerden an bzw. sind die Schmerzen zu stark, kann ein Arzt das Furunkel operativ öffnen. Generell in ärztliche Behandlung gehören Karbunkel sowie Furunkel im Gesicht.
Um Haarbalgentzündungen vorzubeugen, empfiehlt sich unter anderem das Tragen von locker sitzender, atmungsaktiver Kleidung und das Einhalten von Hygienemaßnahmen (wie die regelmäßige Reinigung von Händen, Handtüchern, Unterwäsche und Kleidung).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.