Tipps zu Allergie, Pollenflug & Heuschnupfen

Eure Meinung

Asthma: Nebel eine Belastung

3. November 2012
Autor: Nadine

Bei Asthma handelt es sich um eine chronische Atemwegserkrankung. Betroffene Patienten leiden unter dauerhaft empfindlichen Bronchien und der Neigung zu Luftnotanfällen. Wenn draußen Nebel herrscht, ist das eine zusätzliche Belastung für Asthmatiker.

Asthma - Nebel Belastung

Wenn es draußen herbstlich wird, bricht auch wieder die Zeit der besonders dichten Nebelbänke an. Nicht nur für Autofahrer und Wetterfühlige ist kaltes, diesiges Wetter eine Herausforderung. Für Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma stellt Nebel sogar eine richtig heftige Belastung für die Bronchien dar.

Asthma: Wenn die Atemwege dauerhaft gereizt sind

Patienten mit Asthma leiden unter einer chronischen Überempfindlichkeit der Atemwege. Dadurch dass die Bronchien stetig entzündet sind, kommt es in der Folge zu Husten, Kurzatmigkeit und schlimmstenfalls zu lebensgefährlichen Anfällen von Atemnot. Am Häufigsten kommt allergisches Asthma vor, d.h. Asthmaanfälle werden durch Allergene wie Tierhaare, Hausstaubmilben oder auch Lebensmittel und Medikamente ausgelöst. Doch auch nicht-allergene Reize wie etwa kalte Luft und Autoabgase können Anfälle verursachen.

Nebel eine Belastung

Auch Nebel stellt eine große Belastung für die Atemwege von Asthmatikern dar. Warum das so ist, kann man zum Beispiel hier auf der Website der „Lungenaerzte im Netz“ nachlesen. Dort erklären Experten, dass die ebenso kalten wie nassen Wassertröpfchen im Nebel Asthma-Patienten zum Problem werden: Kälte löse eine Bronchienverengung aus, während Feuchtigkeit zum Anschwellen der Bronchien führe – beides führe zu zusätzlicher Atemnot. Ferner seien die Kondensationskerne in den Wassertropfen ein Problem, da diese Luftschadstoffe binden könnten, welche dann durch Einatmung Einlass in tiefe Bereiche der Lunge fänden. Damit auch Patienten mit Atemwegserkrankungen bei Nebel das Haus verlassen können, raten die Experten zum Tragen eines leichten Schals über Nase und Mund sowie zum Einatmen über die Nase. Ferner sei das tägliche Inhalieren einer Salzwasserlösung, die Meidung von geschlossenen Nebeldecken in Innenstädten sowie das Sporttreiben in Innenräumen bei diesigem Wetter empfehlenswert.Similar Posts:

    None Found

Tags: ,


verwandte Beiträge


Kommentar abgeben


Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben.