(Fast) allergiefrei im Urlaub sein? – Das muss bald keine unerreichbare Wunschvorstellung mehr sein. Denn die ECARF setzt sich dafür ein, dass immer mehr deutsche Reiseziele allergikerfreundlich werden.

Wer unter Allergien leidet, hat es nicht nur im Alltag besonders schwer, sondern muss seine Erkrankung auch bei jeder Urlaubsplanung im Hinterkopf behalten. So dürfte ein reiselustiger Entspannungs-Suchender mit Heuschnupfen an Orten inmitten einer Pollen reichen Flora wohl kaum richtig relaxen können. Um einigermaßen allergiefrei im Urlaub zu sein, eignen sich Reiseziele im Gebirge oder an der Küste für Menschen mit Pollenallergie einfach besser.

Allergiefrei im Urlaub

Doch die Reiseplanung hört für Menschen mit Allergien noch nicht bei der Suche nach der für sie am Besten geeigneten Urlaubsregion auf. So sollten beispielsweise Hausstauballergiker zudem auf die Auswahl eines Hotels mit antiallergischer Zimmerausstattung (Bettwäsche, Matratzen, etc.) achten, während es z.B. für Lebensmittelallergiker wichtig ist, schon vor der Buchung einen Überblick über die verfügbaren Restaurants erhalten zu können.

Mehr Orte sollen allergiefreundlich werden

Allergiefrei im Urlaub – das ist etwas, wofür sich auch die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) einsetzt. Nachdem 2008 mit dem Ostseebad Baabe auf Rügen zum ersten Mal eine gesamte Ortschaft von der ECARF als allergikerfreundlich ausgezeichnet wurde, sollen nun weitere Kommunen zur Nachahmung motiviert werden. Damit Betroffene ihren Urlaub möglichst allergiefrei verleben können, sollen hierzu nicht nur Restaurants, Hotels und die Vermieter von Ferien-Domizilen allergikerfreundliche Angebote ausarbeiten, sondern auch Supermärkte, Bäckereien sowie andere Gewerbe, die mit Allergikern in Kontakt kommen. – Weitere Informationen zu diesem Thema sind zum Beispiel hier zu finden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.