Steckt eine Allergie hinter dem hartnäckigen Dauerschnupfen? Oder hat man sich nicht doch eher eine Erkältung eingefangen? Und was ist eigentlich mit dem juckenden Pustel in der Gelenkbeuge? Wer umgehend erfahren möchte, ob die eigenen Beschwerden in irgendeiner Form auf eine Allergie hindeuten könnten, kann einen Online-Test machen.

Wer niest, könnte sich eine Erkältung eingefangen haben. Ist das aber wirklich bei jeder niesenden, schniefenden oder hustenden Person so? Oder leiden die Betroffenen nicht doch eher unter irgendeiner Form von Allergie wie z.B. einer Schimmelpilz- oder Pollenallergie?

Allergie oder nicht? – Kriterium Juckreiz

In der Regel ist das Vorhandensein von Juckreiz ein wichtiges Kriterium, wenn es um die Unterscheidung von Erkältungen und Heuschnupfen geht. Ich möchte dieses ‚Kribbeln‘ mal aus meiner eigenen Sicht beschreiben: Ich leide seit ungefähr 25 Jahren an verschiedenen Pollenallergien und empfinde während meiner Heuschnupfen-Schübe grundsätzlich ein gewisses Nasenjucken, wenn es ‚losgeht‘. Dieses Kribbeln dauert in meinem Fall länger als die Niesattacke und klingt erst eine Zeitlang später wieder ab. Darüber hinaus jucken dann meist auch meine in Richtung Nase liegenden Augenlid-Ansätze. Vor einigen Jahren, als mein Heuschnupfen noch mit einer höheren Intensität auftrat, juckte es im Verlauf eines Anfalls sogar in meinem gesamten Mund- und Rachenraum und alles fühlte sich total gereizt und geschwollen an. Zwar hatte ich während solcher Anfälle keine Atemnot, jedoch war es dennoch beängstigend, dass das Niesen aufgrund der Dauergereiztheit von Nase und Rachen kaum zum Stillstand zu bringen war. Das Niesen war dann manchmal nur ‚abzustellen‘, indem ich mich eine Zeitlang in einem komplett abgedunkelten, kühlen Raum aufhielt und die Augen schloss.

Auf zum Online-Test!

Zwar treten Allergien oft im Verbund mit Juckreiz auf. Doch ist Juckreiz an sich noch kein zwingendes Symptom dafür, dass eine allergische Erkrankung vorliegen muss. Wer z.B. unerklärliche Niesattacken und juckende Pusteln an sich selbst feststellt und noch vor der Konsultation eines Arztes wissen möchte, worum es sich dabei handeln könnte, kann hier auf den Seiten der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) einen Online-Test absolvieren. Der Allergie-Check kann dabei helfen herauszufinden, ob allergische Erkrankungen wie Heuschnupfen, Schimmelpilzallergie, allergisches Asthma, Neurodermitis oder eine Lebensmittelallergien bzw. -unverträglichkeit vorliegen könnten. Absolute Klarheit bringt dann aber nur ein Allergietest beim Arzt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.