Tipps zu Allergie, Pollenflug & Heuschnupfen

Eure Meinung

Archiv für November, 2010

28. November 2010
Autor: Nadine

Weihnachten und Allergien – leider gehört beides eng zusammen. Denn die Wochen vorm Fest können nicht nur wunderbar besinnlich sein, sondern auch vor so manchen allergenen Gefahren strotzen.

Weihnachten © NadineWer daheim einen Adventskranz sein Eigen nennt, hat an selbigem heute die erste Kerze entflammt und sich an ihrem warmen Lichtschein erfreut. Und auch sonst ist die Vorweihnachtszeit bereits im vollen Gange: In den Supermärkten lachen uns schon seit längerer Zeit die diversen winterlichen Köstlichkeiten an, während seit kurzem auch die vielen verschiedenen Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen und uns mit köstlich duftenden Buden willkommen heißen. All das lädt natürlich auch dazu ein, die eigenen vier Wände mit atmosphärischen Deko-Elementen aus Lichterketten, Glitzerware, Tannengrün und Co. festlich einzuschmücken. weiter Lesen »

27. November 2010
Autor: Nadine

Eine Tierhaarallergie bedeutet im schlimmsten Fall, dass sich der Halter von seinem flauschigen oder gefiederten Freund trennen muss. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte man am besten vorher abklären, ob die Anschaffung eines Tieres unproblematisch für die eigene Gesundheit ist. weiter Lesen »

24. November 2010
Autor: Nadine

Die Balneotherapie kann bei verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden angewandt werden. Auch bei allergischen Erkrankungen hat sich das Heilen mit Bädern als effektiv erwiesen.

Balneotherapie © Nadine

Wer sich für eine Balneotherapie (die manchmal auch nur Bädertherapie genannt wird) entscheidet, sollte keine Scheu vor Wasser haben. Denn bei dieser speziellen Behandlung macht man sich das lebenswichtige Nass voll und ganz zunutze. Zum Zwecke der Genesung wird bei der Durchführung einer Balneotherapie vor allem reichlich gebadet, manchmal auch zusätzlich Heilwasser getrunken und / oder dessen Dampf inhaliert. weiter Lesen »

21. November 2010
Autor: Nadine

Tja – der Herbst halt! Das nasskalte Wetter macht es mir wirklich schwer zu erkunden, ob ich tatsächlich an einer dauerhaften Allergie oder doch eher an einer akuten Erkältung leide . . .

Hässlicher Herbst © Nadine

Draußen ist es ganz schön kalt. Nur selten bleibt es trocken. In unregelmäßigen Schüben macht einsetzender Sprühregen das Wetter zu einer nass-kalten Angelegenheit – Erkältungsgefahr inklusive!

Dank dieser – meiner Meinung nach – ziemlich unangenehmen Witterung bin ich mir derzeit gar nicht mehr so sicher, ob ich derzeit wirklich an allergischen Beschwerden leide oder ob ich mir nicht ‘einfach’ eine hartnäckige Erkältung eingefangen habe. weiter Lesen »

19. November 2010
Autor: Nadine

Wer Kortison einnehmen muss, sollte darauf achten, sich präventiv zu ernähren. Denn die Einnahme des Hormons kann insbesondere in Verbindung mit dem falschen Essen zu buchstäblich schwerwiegenden Problemen führen.

weiter Lesen »

17. November 2010
Autor: Nadine

Wer an Asthma und / oder einer Allergie leidet, sollte in der kommenden Festtagszeit wieder Acht auf seine Atemwege geben und besondere Vorsicht vor Kerzen walten lassen.

Kerze © NadineKerzen können ohne Frage zu einer gemütlichen Atmosphäre beitragen. Beim Licht der Kerze lässt es sich zum Beispiel gut lesen oder auch romantisch dinieren. Darüber hinaus kann der sanfte, warme Kerzenschein in den eigenen Wänden generell für eine entspannte Beleuchtung sorgen. Kein Wunder also, dass vor allem in der Weihnachtszeit, in welcher es angenehm besinnlich und lauschig zugehen soll, auf die feurigen Stimmungslichter zurückgegriffen wird.

Asthma / Allergie: Vorsicht vor Kerzen!

Was Ruhe und Behaglichkeit fördern soll, kann bei Asthmatikern und Allergikern jedoch schnell zu Reizungen in den Atemwegen führen. Weil beim Herunterbrennen der meisten Kerzen nicht nur Stimmung, sondern auch Schadstoffe freigesetzt werden, sollten insbesondere Menschen mit vorbelasteten Bronchien (Asthma, Allergie, etc.) lieber zu unbedenklichen Kerzensorten greifen und außerdem regelmäßig lüften. weiter Lesen »

14. November 2010
Autor: Nadine

Die Tomate ist zweifelsohne ein sehr gesundes Gemüse. Wenn eine Allergie oder eine Intoleranz gegen das Lebensmittel besteht, sollte man aber lieber versuchen es zu meiden.

Tomatenunverträglichkeit © Nadine

Schon seit mehreren Wochen bin ich nun auf der Suche nach dem einen Lebensmittel, das mir – entweder als Allergie oder Intoleranz – kurz nach dem Verzehr rote Wangen und Atemprobleme beschert. Vielleicht habe ich das betreffende Nahrungsmittel jetzt endlich gefunden – womöglich handelt es sich dabei um eine schlichte Tomate. weiter Lesen »

12. November 2010
Autor: Nadine

Wer eine Metallallergie hat, könnte nach dem Einsatz einer Gelenkprothese ein Problem bekommen. Durch die Verwendung von speziellen hypoallergenen Implantaten kann die Gefahr minimiert werden.

weiter Lesen »

10. November 2010
Autor: Nadine

Für eine Heuschnupfen-Studie werden Teilnehmer gesucht. Damit die Spezifische Immuntherapie näher erforscht werden kann, sucht die Hals-, Nasen-, Ohrenklinik des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München nach erwachsenen Personen, die an einer Birken- oder Gräserpollenallergie leiden.

Heuschnupfen-Studie © NadineNicht nur im Winter schnieft und schnupft es an vielen Orten immer öfter. Augen tränen und vernebeln den Blick. Das Taschenuch wird zum ständig mitgeführten, notwendigen Utensil. Der Grund: Immer mehr Menschen sind von saisonalen Allergien wie Heuschnupfen betroffen.

Als die einzige ursächliche Therapie bietet sich beim Vorliegen einer Allergie gegen Gräser- oder Birkenpollen die Durchführung einer Spezifischen Immuntherapie (SIS) an.
Die SIS ist auch als Desensibilisierung oder Hyposensibilisierung bekannt. Entscheidet man sich für diese Therapie, wird man fern der Pollenflugsaison, also während der Herbst- und Wintermonate, behandelt. Die Spezifische Immuntherapie kann entweder per Spritze oder mittels Tabletten / Tropfen zugeführt werden. weiter Lesen »

7. November 2010
Autor: Nadine

Ich bin schachmatt durch die Herbst-Allergie. Auch weiterhin machen mir eine unangenehme Verschleimtheit und ein ‘bellender’ Husten zu schaffen.

Herbst-Allergie © NadineEs ist mal wieder an der Zeit für ein paar Worte zu meinem ganz persönlichen Befinden:

Nach wie vor (bzw. wie es auch am letzten Sonntag der Fall war) haftet mir ein heftiger Husten an. – Recht trocken (und dementsprechend ‘bellend’) macht er sich bemerkbar. Ich röchle (insbesondere nach größeren Mahlzeiten, körperlichen Belastungen und in den späten Abendstunden) ziemlich hilflos vor mich hin und versuche, durch ein ebenso regelmäßiges wie strenges Geräusper meine Kehle wieder einigermaßen frei zu lüften.

Diese meine Versuche wollen aber nicht so richtig funktionieren. Da (eigentlich) niemand – so zumindest meine Meinung – eine derart langwierige und das Allgemeinbefinden nur marginal schwächende Infektion sein Eigen nennen kann, tippe ich nun einfach mal darauf, dass es sich um eine Herbst-Allergie handelt, die da momentan mein Kehlchen trübt. weiter Lesen »